Acqua Alta Venice Venezia nov 2012

Was ist, wenn Hochwasser ist, beispielsweise in Venedig? Dann kann das da schon mal so aussehen… Auch wenn das barfuss nett aussehen mag, man sollte bedenken, dass bei einer Flut auch die Kanalisation mitgeflutet wird… Von daher sind Gummistiefel vielleicht doch die etwas appetitlichere Fußbekleidung…

Fortunately for Venetians, floods in Venice are sea ones, which means that 3 hours later, with the low tide, all water was gone back to sea and Venice was fully dried again! Please look how Venetians are going about their normal routines despite the flooding! Impressive! Acqua Alta!

Film von Luca & Daniela bei Vimeo
Cinematography & Editing: Luca and Daniela Carton – e-venise.com
Music: Ton »Fatata te miti« (by the sea)
https://vimeo.com/52720715

oder so (wie am 27. Oktober 2012)
Acqua Alta Venice Venezia Venise 2012
https://vimeo.com/52325632

Werbeanzeigen

Francesca Bortolotti Possato – und ihr ecoshuttle in Venedig

Francesca Bortolotti Possato leitet die Bauer Hotelgruppe und hat eine Vision, die traditionelle Bootsbetreiber auf den Kopf stellt! Sie plant für ihre Hotels ein »Eco-Shuttle«, mit Photovoltaik-Kollektoren auf dem Dach und elektrisch betrieben. Das Boot selbst ist ein Hybridboot und verfügt über einen Elektromotor und Dieselmotor.

Für dieses besondere Projekt hat sie sich Spezialisten ins Team geholt:
Francesco Fracassi (Ingenieur/Schiffsbauer). Ziel ist, dass das Boot emissionsfrei, geräuscharm und mit geringem Wellenschlag auf den Kanälen Venedigs fahren soll.

Sie hat die Hoffnung, daß andere nachziehen und auch umweltfreundliche Boote bauen. Eine Alternative gibt es schon seit Jahrhunderten – Ruderboote, angetrieben mit Muskelkraft…

A people’s archive of sinking and melting

A peoples’s archive of sinking and melting

Das Archiv von Amy Balkin und weiteren
Archiv mit Datenbank und Bildern

A People’s Archive of Sinking and Melting (As of Doha)

Die im Archiv gesammelten Objekte sind Gegenstände von Orten, die durch physische, politische und ökonomische Einflüsse des Klimawndels verschwinden werden: Einschließlich Gletscherschmelze, Erhöhung des Meeresspiegels, Küstenerrosion und Wüstenbildung. Die Objekte sind teils handgemacht, teils aus der Natur, sind teilweise Müll oder auch verloren gegangene Sachen wie Flipflops, Eisschuhaufsätze für gletscherwandern, ein kunstvoll bearbeiteter Knochen oder auch Muscheln. Sie stamme beispielsweise aus Venedig oder Inselstaaten wie Kiribati, Nauru oder die Malediven. Die Archivseite mit Datenbank wächst weiter.

Aktuell ist das Archiv im Rahmen der Ausstellung »Make active choices: Kunst und Ökologie: Wie tun?« im Museum für Neue Kunst in Freiburg bis 8. September 2013 zu sehen. Jeder der mag, kann sich an diesem Projekt mit beteiligen.

A PEOPLE’S ARCHIVE OF SINKING AND MELTING

A peoples’s archive of sinking and melting

Archive by Amy Balkin and others
Archive wth database and pictures

The archive is a growing collection of items contributed from places that may disappear owing to the combined physical, political, and economic impacts of climate change, including glacial melting, sea level rise, coastal erosion, and desertification.

Das ISMAR in Venedig

Das ISMAR (Institut zur Meeresforschung) befindet sich im historischen Arsenal in Venedig. Früher wurden in seinen langen Hallen die Schiffe gebaut, die Venedig dazu brachte, zu einer starken Seemacht zur werden.

Weiterlesen

Teatro del Mondo – Wasserarchitektur von Aldo Rossi

Teatro del Mondo, Entwurf und Realisation für die Theater- und Architekturbiennale in Venedig 1979-1980

Einst machten zur Karnevalszeit schwimmende Theater in Venedig zur Karnevalszeit Halt. Architekt und Designer Aldo Rossi ließ 1979 diese Tradition wieder aufleben, veränderte diese aber, indem er sich an Shakespeares Zentralbühne orientierte. Das Teatro del Mondo lag an der Punto della Dogana, bevor es nach Dubrovnik geschleppt und dort abgewrackt wurde.

Aldo Rossi (geboren am 3.5.1931) starb heute vor 15 Jahren am 4.9.1997 in Mailand.

Webseite mit Architekturdetails und vertiefenden Informationen

Anläßlich der Architektur-Biennale  präsentierte die Stiftung Fondazione Emilio e Annabianca Vedova in Venedig im Juni zwei Ausstellungen »Aldo Rossi. Teatri« (Kurator: Germano Celant – Planung Inneneinrichtung: Gae Aulenti) im Magazzino del Sale) und eine weitere im Spazio Vedova »Emilio Vedova – Lacerazione. Plurimi / Binari ’77 /  ’78« (Kurator: Fabrizio Gazzarri).

»Teatro del Mondo«a floating temporary theater by Aldo Rossi build for the Biennale 1980 at Venice.

Thema Fluss: Der längste Fluss der Welt

Ist der Nil – mit 6671 Kilometern, ohne den ein Leben in den Wüsten Nord- und Ostafrikas kaum denkbar wäre.

Der wasserreichste Fluss der Erde ist: Der Amazonas

Wie lang ist die Isar ? Die Isar, die auch durch München fliesst ist 295 Kilometer lang. Ihre Quelle liegt in Tirol. Von dort aus fließt der Fluss unter anderem durch die Städte Bad Tölz, München, Freising und Dingolfing und mündet schließlich in die Donau.

Venedigs Wasserstraße: Die italienische Stadt ist komplett von Wasser umgeben, statt Straßen und Autos gibt es hier Kanäle und Gondeln. Der bekannte Canal Grande teilt die Hauptinsel Venedigs in zwei Teile.

Welcher ist der längste Fluss, der in die Nordsee mündet ? Der Rhein: Er fließt durch die Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Frankreich, Deutschland und die Niederlande.