Mein Sommertipp: Erfrischungsgetränk

Getränk Illu Naemi Reymann Mein Sommertipp: Erfrischungsgetränk mit Leitungswasser

Die guten Nachrichten von Maria Krautzberger, der Präsidentin vom Umweltbundesamt, zur geprüften guten Qualität von Leitungswasser in Deutschland wurde bereits berichtet.

Hier stelle ich Ihnen und euch meinen ultimativen Erfrischungstipp vor! Mein Favorit im Sommer ist beispielsweise Tee aus selbstgezogenen Teepflanzen wie

  • Zitronenverbene
  • Zitronenmelisse
  • Jiaogulan oder
  • Pfefferminze (verschieden Sorten z.B. Englische Pfefferminze, Spearminze, Annanasminze),

Als Tee aufbereitet kann er gut warm wie kalt getrunken werden.

Oder nur ein paar Blätter und dazu kommt noch etwas (je nachdem, was da ist)

  • Ingwer
  • Zitrone
  • eine Scheibe Speisegurke
  • und/oder selbstgemachter Holunderblütensirup…

Und am besten nicht zu kalt servieren! Der Körper braucht viel zu viel Energie, um das zu kalte Getränk wieder für sich anzupassen und Aromen entfalten sich auch bei etwas Wärme viel besser!

Die Patrone beim Aufsprudeln des Streamers soll übrigens länger halten (mehr Ladungen möglich machen), wenn das Wasser kälter ist. Ich probiere das gerade aus…

Eventuell (unerwünschte) Gäste wie Wespen/Fliegen lassen sich etwas abhalten durch einen wiederverwendbaren Metalldeckel mit Strohhalm. Oder Sie bewahren sich, falls Sie zu den Menschen gehören, die mit einem dieser »Trinklernbecher« durch die Gegend laufen wenigesten den Deckel Ihres TO-GO Einweg-Getränks auf und waschen ihn aus, um ihn noch mal verwenden zu können!

Wohl bekommt’s!

 

Werbeanzeigen

Hansgrohe Wassersymposium am 8.11.2012 in Schiltach

Morgen findet am Stammsitz von Hansgrohe in Schiltach/Schwarzwald das fünfte Hansgrohe Wassersymposium statt. Thema: „Was Wasser braucht – Wege zu einem wassergerechten Wirtschaften“. Publizist und Wasserforscher Dr. Klaus Lanz moderiert, hier ein Überblick über Referenten und Themen

Folgende Vorträge und Workshops erwarten die Besucher des Wassersymposiums 2012:

  • V1: Internationales Wasserrecht im Wandel – ein Regelwerk, das dem Wasser gerecht wird, Kerstin Mechlem
  • V2: Ende der Staudammzeit? Stromgewinnung im Einklang mit den Flüssen, Andreas Steinmann
  • V3: Produzieren ohne Abwasser – ist eine abwasserfreie Industrie realistisch?, Frank Schlegel
  • V4: Spülen ohne Wasser – Zielvision der gewerblichen Spültechnik, Mario Sommer
  • V5: Wassergerechte Bodenbewirtschaftung: Was die Bauern für das Wasser tun können, Dr. Andreas Fliessbach (geändert)
  • W1: Chanoyu – heißes Wasser für Tee, Ulrich Haas
  • W2: Wasser hilft dem Klima – Heizen mit Wasser und Eis, Daniel Albiez
  • W3: Fertigung im Wandel: Wasser in der Hansgrohe Produktion, Prof. Dr. Andreas Fath
  • W4: Abschied von Ata? Putzen und Reinigen nur mit Wasser, Linda Thomas

Programm und weitere Informationen hier

Teezeit – und das richtige Wasser dafür

November ist Zeit für Tee, da spielt das richtige Wasser eine nicht unwesentliche Rolle. Denn die Wasserbeschaffenheit ist für die Qualität des Teeaufgusses von großer Bedeutung. Den besten Tee ergibt weiches Wasser (bis zu 10 °d).

Mehr auf der Teebuch-Webseite