Wrack bei Helgoland Hobbytaucher plündern Seekriegsgrab

1914 sank der deutsche Kreuzer SMS »Mainz« nahe Helgoland beim Gefecht mit der britischen Marine. Nun haben niederländische Hobbytaucher das Seekriegsgrab geplündert – angeblich, um Artefakte zu retten. Es geht auch anders, es wird Zeit, Taucher einzubinden, in wissenschaftlich betreute Projekte, bei denen sie im Sinne des Kulturschutzes mitmachen können statt illegal Unterwassergeschichte zu zerstören und im schlimmsten Fall an Monumenten auch noch die Totenruhe zu stören. Glücklicherweise gibt es bereits vielversprechende Projekte und Aktionen (z.B. »Dive for Peace«, das Betauchen der »Mars«unter wissenschaftlicher Begleitung u.a.)

Artikel vom September 2015 aus dem Spiegel, leider immer noch aktuell!

Werbeanzeigen