Großes Aufräumen: RhineCleanUp Day

Seit vielen Jahren sind Wassersportler weltweit und vor allem in den Staaten Mitte September gemeinsam unterwegs beim Coastal Clean Up Day und räumen Strände auf. Und endlich haben sich auch entlang des Rheins viele Leute zusammengeschlossen und gemeinsam an Müll an den Ufern entfernt beim RhineCleanUp Day.

In Europa über Ländergrenzen hinweg den 1233 Kilometer langen Fluss entlang. 59 Städte, darunter Emmerich, Düsseldorf, Duisburg, Köln, Bonn, Konstanz, Basel, Rotterdam u.a. waren dabei. In Düsseldorf Initiativen wie REDUSE, Surfrider Foundation, Pro Düsseldorf und auch eine neue Initiative, Blockblocks. Deren Initiatorin Viktoria Blocksdorf traf ich an am Sammeltag an der Oberkasseler Brücke (sie ist ebenfalls Gestalterin wie ich), die gemeinsame Aktion war gerade vorbei und ich machte mit Handschuhen, die mir ein unbekannter Sammler geschenkt hatte an der bereits geräumten Stelle eine Kleinlese.

Funde meines ersten 20 Minuten Müll-Spaziergangs: 134 Zigarettenkippen und 20 Kronkorken. Beim zweiten Spaziergang hatte ich nach längerer Zeit wieder Handkontakt mit der am Rheinufer liegenden Untiefenboje (nur möglich bei absolutem Niedrigwasser!). Fand eine alte Scherbe, etwas Totes: einen Vogelfuss mit Ring (von einem Zuchttier, der Ring ist in sich geschlossen, offene Ringe kann man melden, z.B. bei der Vogelwarte Helgoland) und etwas lebendiges: eine chinesische Wollhandkrabbe. Passenderweise fand an dem Tag gegenüber am Rathaus das Chinafest statt.
Zigarettenkippen kann man übrigens bei Initiativen wie TerraCycle und reset.org recyceln lassen. Zigarettenfilter gehören nach wie vor zu den am meisten weggeworfenen Gegenständen, die unsere Meere vergiften.
Sehenswert dazu ist die noch bis August 2019 abrufbare ZDF-Doku Gift im Zigarettenfilter! Die Rhine-Clean-Ups werden mit Sicherheit fortgesetzt!

Advertisements

Top Ten Meeresmüll beim Hochschultag

topten_boot17

Die Arbeitsgemeinschaft Nachhaltiger Konsum der Lokalen Agenda Düsseldorf ist am 13.06. auf dem Nachhaltigkeitstag der Hochschule Düsseldorf beteiligt (interne Veranstaltung). Ich zeige dort meine Objekte aus dem Rhein, die Top Ten Meeresmüll, und wir sprechen über Lösungen auch im Verpackungsdesign und dem Bereich der Abfallvermeidung.

BBC/WDR Doku »Der Blaue Planet« im TV

Bei der schönen fünfteiligen Dokumentarreihe hat der SWDF in Ägypten, bei dem ich auch tauchen war und Mitglied bin, diese Produktion bei den Dreharbeiten vor Hurghada organisatorisch und filmtechnisch unterstützt. Für mich und andere ein Wiedersehen (Bericht SWDF) mit dem Tümmler Ferdinand und seinen Freunden.

Die Dreharbeiten betrugen mehr als drei Jahre, in 125 Expeditionen besuchte das Team 39 Länder und filmte auf jedem Kontinent und in jedem Ozean. Insgesamt mehr als 6.000 Stunden wurde auch bei Tauchgängen verbracht. Die Reise geht von bekannten Küsten bis in unbekannte Tiefseewelten. Vieles aus der Wasser Tier- und Pflanzenwelt ist erstmals zu sehen! Die Musik komponierte Hans Zimmer (mir persönlich ist sie auf Dauer manchmal zuviel, vor allem, wenn man sich zwei Folgen hintereinander anschaut!), die Kommentare spricht Axel Milberg. Die Serie ist klasse recherchiert!

Folge 1: Unbekannte Ozeane, 2: Leuchtende Tiefsee, 3: Faszination Korallenriff (Ergänzende Fakten), 4. Auf hoher See, 5: Unterwasserdschungel, 6: Extremwelt Küste und Making Of-Film: bis 2.4. ARD-Mediathek Deutschland!

Boot Nachlese: Love your Ocean, BAT u.a.

Wieder auf der Boot war die Sonderschau »Love Your Ocean«. Die Nachhaltigkeitsoffensive ist eine Kampagne der Boot Düsseldorf in Zusammenarbeit mit der Deutschen Meeresstiftung zum Schutz der Meere und Gewässer mit Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft. Weiterlesen

Jahrestermine Wasser 2018

2018 ist »Internationales Jahr des Riffs« (IYOR)

Kurzvortrag & Stand zu Wasser bei Aktionstag in Düsseldorf

topten_boot17Die Arbeitsgemeinschaft Nachhaltiger Konsum der Lokalen Agenda Düsseldorf holte in der Zeit von drei Wochen vor Weihnachten die Ausstellung »Einfach machen!« in das Foyer der Düsseldorfer Zentralbibliothek. Beim Aktionstag am 09.12. präsentierten sich zahlreiche Initiativen. Jennifer Wallach (Refill Düsseldorf) und ich zeigten an unserem Stand das Thema »Wasser in Düsseldorf«. In einem Kurzvortrag habe ich dazu Objekte und Hintergründe meiner Ausstellung »Top Ten Meeresmüll« (Kurzinfo) gezeigt.

Refill-Stationen: Überall, wo ein Refill Aufkleber angebracht ist, kann man sich kostenfrei Leitungswasser in seine mitgebrachte Flasche auffüllen lassen und somit Plastikmüll vermeiden. Die Initiative kommt ursprünglich aus Bristol und wurde durch die Designerin Stephanie Wiermann von Hamburg aus in vielen Städten in Deutschland initiiert und wächst weiter.

100 Jahre Honor Frost

Die Honor Frost Foundation richtet vom 20.-24.Oktober zu Ehren ihrer Namensgeberin  eine Konferenz aus. Frost galt als Expertin für antiken Schiffsbau und klassifizierte steinerne Schiffsanker. Weiterlesen