Spurensuche: Unterwasser-Archäologie live! WissensNacht Ruhr am 28.09.2018

Spurensuche_UWA_WNR18web.jpg
Herzliche Einladung zur WissensNachtRuhr am 28.09. in das LWL-Museum für Archäologie in Herne!

Hier kannst du Archäologen bei der Arbeit beobachten und mitmachen. Sammle die begehrten Stempel für deinen »Explorer-Pass« beim Stationen-Parcours: Zeichne und vermesse Fundplätze, finde heraus, woher die Ladung des berühmten Wracks von Uluburun kommt und die Reiseroute. Dessen Entdeckung ist für uns heute so spannend, weil uns das Wrack als eine Art „Zeitkapsel“ viel über den Welthandel im Mittelmeerraum vor 3.000 Jahren erzählt. Zeige Dein Detektiv-Gespür beim Dendro-Spiel. Erfahrt, was Unterwasser-Archäolog*innen aktuell unter und über Wasser tun – und mehr über unser Motto: Flossen weg und Klappe halten!

Zusätzlich werden Kurzvorträge angeboten, in denen Archäologen des DBM/RUB und Sporttaucher*innen vom TSV NRW aus der UW-Archäologie berichten. Bitte beachtet hierzu die Aushänge im LWL Museum.

Um voraussichtlich 18h30 machen wir eine Kurzpräsentation auf der Bühne vor dem Museum. Im Kinoraum wird an dem Abend auch der 10 minütige Dokumentarfilm ü+ber die UW-Ausgrabungen zu sehen sein (nähere Infos bei uns an der Station). Wir sind übrigens mitten in der Dauerausstellung zu finden – neben den Kuben!

Ein Programmpunkt von: Tauchsportverband Nordrhein-Westfalen e.V. in Kooperation mit Prof. Dr. Unsal Yalcin (RUB DBM Bochum).


Mit:

  • Archäologe Prof. Dr. Unsal Yalcin (RUB DBM Bochum)
  • Multiplikator Unterwasser-Archäologie Thomas Kremers (Duisburg)
  • Multiplikatorin Denkmalgerechtes Tauchen Naemi Reymann (Düsseldorf) u.a.
  • Teilnehmern der Spezialkurse zur Unterwasser-Archäologie

Twitter_Header_1500x500pxl_140318.jpg
Abbildung Vignette WissensNacht: RVR

WissensNachtRuhr 2018
https://www.wissensnacht.ruhr
16 – 22 Uhr, Eintritt frei!

Der Zugang ist barrierefrei. Eine Veranstaltung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

LWL-Museum für Archäologie
Westfälisches Landesmuseum
Europaplatz 1
44623 Herne

p.s. Das Museum ist leicht mit ÖPNV zu erreichen, direkt gegenüber befindet sich die U-Bahnstation!

Advertisements